Praxis für Kinder- u. Jugendlichentherapie

 

 

 

Therapie mit Kindern und Jugendlichen

 

 

Bei Kindern und Jugendlichen ist es meist so, dass die Eltern, Lehrer oder andere Bezugspersonen die Therapiebedürftigkeit der Minderjährigen feststellen. In meiner Arbeit mit Kindern und Jugendlichen setze ich neben verhaltenstherapeutischen Trainingsprogrammen (z.B. Attentioner, THOP, THAV) auch kreative Techniken, wie Malen und Spielen sowie imaginative und hypnotherapeutische Interventionen ein. Durch meine berufliche Tätigkeit in der Kinder- und Jugendpsychiatrie verfüge ich über besondere Erfahrung im Umgang mit Störungen des Kindes- und Jugendalters, wie z.B. Schulängsten, gestörtem Sozialverhalten oder affektiven Störungen.  In der Kindertherapie ist die Arbeit mit den Bezugspersonen, meist den Eltern, sehr wichtig und findet in regelmäßigen Abständen (in der Regel in jeder 4. Sitzung) statt. Je jünger die Kinder, desto wichtiger der Einbezug beider Eltern in die therapeutische Arbeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schwerpunkt der Praxis:

Ein besonderer Schwerpunkt meiner Arbeit liegt in der Therapie von Kindern oder Jugendlichen, welche in Institutionen der Jugendhilfe (Wohngruppen, Kinderdörfer, Heimen) oder bei Pflege-/Adoptiveltern leben. Im Laufe meiner Berufstätigkeit hat sich dieser Schwerpunkt herauskristallisiert und ich sehe in der Vernetzung der Helfersysteme Jugendhilfe (Jugendamt), Bezugsbetreuer/ Pflegeeltern und Psychotherapie eine lohnenswerte Herausforderung.

 

 

 

Menschenbild:

 

In meiner therapeutischen Arbeit gehe ich bewusst ressourcen-orientiert vor und stelle die Lösung, nicht das Problem in den Vordergrund. Ich gehe davon aus, dass in jedem Menschen (groß oder klein) das Bestreben nach Verbesserung verankert ist. Meine Aufgabe ist es, im therapeutischen Prozess Blockaden zu lösen, um dem Menschen zu helfen, die in sich selber wohnenden Kräfte zur Verbesserung (Heilung) zu reaktivieren und die Lösungen umzusetzen, die er selber in sich trägt.

 

 

 

 

Leistungsspektrum der Praxis: Behandlung von

 

 

 

Ängsten:

 Schulängsten, sozialen Ängsten, Trennungsängsten, Phobien, Panikattacken 

 

depressiven Zuständen

Zwängen

 

Traumastörungen
 
Störungen des Sozialverhaltens
 
Aufmerksamkeitsstörungen
 
Bindungsstörungen
 
Bipolaren Störungen
 

Borderline-Störungen
 
Essstörungen

 

 

Durchführung standardisierter Therapieprogramme:

Training für Kinder mit Schul- und Prüfungsangst (Muth-Seidel & Seidel)

Borderline-Therapie für Jugendliche (DBT-A)

Therapieprogramm für Kinder mit aggressivem Verhalten - THAV (Döpfner)

Therapieprogramm für Kinder mit hyperkinetischem und oppositionellem Problemverhalten - THOP (Döpfner)

 

Leistungen außerhalb der GKV:

  • Leistungsdiagnostik: Intelligenz-Testung - Durchführung eines IQ-Tests und Beratung in Bezug auf die Schullaufbahn, professionelle Einschätzung der kognitiven Fähigkeiten
  • Diagnostik zur Feststellung einer Dyskalkulie (Rechenschwäche) im Grundschulalter
  • Therapeutisches Reiten
  • Vorträge zu kinderpsychologischen Themen
  • ► siehe Menüpunkt Vorträge

 

 

Wer übernimmt die Kosten?

Gesetzlich Krankenversicherte Kinder und Jugendliche können sich mit Ihrer Krankenkassenkarte direkt an die Praxis wenden. Eine Überweisung ist nicht notwendig, kann aber hilfreich sein, wenn eine enge Kooperation und Austausch mit dem überweisenden Arzt gewünscht ist. Zunächst übernimmt die Kasse die Kosten für fünf probatorische Sitzungen, in denen neben der Stellung der Indikation durch die Therapeutin auch Kinder, Jugendliche und deren Eltern die Möglichkeit haben die Praxis, mich, meine Arbeitsweise, das Therapiekonzept usw. kennenzulernen, um zu prüfen, ob eine Zusammenarbeit möglich ist.

Erst nach den fünf probatorischen Sitzungen wird ein Antrag bei Ihrer Kasse gestellt und Therapiesitzungen beantragt.

 

Privatversicherte sollten bei Ihrer Versicherung nachfragen, wieviele Sitzungen die Versicherung abdeckt und ob bzw. wann ein Bericht durch die Therapeutin zur Beantragung weiterer Sitzungen notwendig wird.

 

 

Psychotherapeutische Praxis
praxis@ute-hormes.de