Praxis für Kinder- u. Jugendlichentherapie

 

 

Wozu soll Psychotherapie dienen?

Psychotherapie dient dazu, eine Krankheit zu erkennen, zu heilen, ihre Verschlimmerung zu verhüten oder Krankheitsbeschwerden zu lindern. Die Krankenbehandlung, auf die Versicherte einen Anspruch haben, umfasst neben der ärztlichen Behandlung auch Psychotherapie als nicht ärztlichliche psychotherapeutische Behandlung laut §27 Sozialgesetzbuch V.


Welche Therapieformen sind wissenschaftlich anerkannt und somit eine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherungen?

  • Verhaltenstherapie
  • Psychoanalyse
  • Tiefenpsychologie

 

 

Was ist Verhaltenstherapie?

Verhaltenstherapie ist eine Therapieform, die an der aktuellen Symptomatik und Problematik ansetzt. Verhaltenstherapeuten gehen davon aus, dass das Erleben und Verhalten eines Menschen durch Lern-Gesetzte beeinflusst wird, d.h. dass auch "krankhaftes" Verhalten (wie z.B. Zwänge) gelernt worden ist und daher auch durch therapeutische Interventionen wieder verlernt werden kann.

Eine Verhaltenstherapie zielt nicht nur auf das sichtbare Verhalten ab, sondern vor allem auch auf zugrundeliegende emotionale, motivationale und kognitive Prozesse, welche in Gesprächen mit dem Therapeuten exploriert werden. In einer Verhaltenstherapie ist es üblich, dass der Patient aufgefordert wird, bestimmte Übungen auch außerhalb der Therapiesitzungen durchzuführen (sogenannte Hausaufgaben). Folglich fordert die Verhaltenstherapie die aktive Mitarbeit des Patienten sowie seine Bereitschaft, neue Dinge auszuprobieren.

  

 

 

Wie finde ich den richtigen Therapeuten/ die richtige Therapeutin?

 

Bei einer Psychotherapie ist es von zentraler Bedeutung, dass "die Chemie" zwischen Therapeut und Patient stimmt. Das können Sie am besten ausprobieren, in dem Sie Kontakt zu mehreren Therapeuten aufnehmen und im Rahmen der sogenannten probatorischen Sitzungen (das sind die ersten fünf Sitzungen, für die Ihre Krankenkasse bei kassenzugelassenen Therapeuten auf jeden Fall die Kosten übernimmt) überprüfen, ob Sie mit der Art und Arbeitsweise des Therapeuten auskommen.

Für den Therapieerfolg spielen die Qualität der Beziehung zum Therapeuten, die Möglichkeit sich offen anzuvertrauen und das Gefühl angenommen und akzeptiert zu werden, sehr bedeutsame Rollen. Daher prüfen Sie gut, ob Sie sich in Ihrer Therapie "richtig" fühlen und schrecken Sie nicht davor zurück, den Therapeuten zu wechseln, falls sie sich nicht wohl fühlen.

 

Wo finde ich Adressen von Therapeuten?

Auf der Homepage des Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein finden Sie eine Suchmaschine, die Ihnen Adressen und Telefonnummern von kassenzugelassenen Therapeuten in Ihrer Nähe auflistet. www.kvno.de

Auch die Internetseiten der Psychotherapeutenkammer NRW bietet eine Suchmaschine. www.ptk-nrw.de

 

Psychotherapeutische Praxis
praxis@ute-hormes.de